>


table BORDER=0 COLS=2 WIDTH="500" >


Techn. Stand: CD-Wechsler im Kofferraum der Limousine
Ausgabe: 23.1.2002


Der nachträgliche Einbau beim NewBeetle ist ist recht einfach, da es passendes Zubehör gibt und bei den meisten Modellen bereits die Steuerleitung bis in den Kofferraum verlegt ist. Nur kaufen, einbauen, Stecker drauf und geniessen...

Allen handwerklich weniger Geübten habe ich diese Einbauanleitung gewidmet. Experten mögen mir daher die ausführlichen Bilddokumente nachsehen. Im Übrigen stellt dieser Bericht meine persönlichen Ansichten dar - ich hafte nicht für Schäden und deren Folgen.

Ich wünsche Ihnen und Euch allen nun viel Erfolg.


Man nehme 250 bis 300 €, gehe damit zum VW-Händler oder bestelle bei VOTEX-shop.de das Original VW CD-Wechslerpaket "1C005 1274" für den NewBeetle.

Dieses Paket enthält den 6-fach-Wechsler und einen Einbausatz. Der Kabelsatz ist nicht dabei, weil er ja serinemäßig ab Werk bereits eingebaut ist (Stand Mj 2001). Deshalb ist das Paket auch vergleichsweiase günstiger, als andere CD-Wechslersätze bei VW.

Am besten bauen wir als erstes die beiden Montagewinkel am CD-Wechsler an und legen das Gerät erst einmal an die Seite.

Kofferaum ausräumen und an der linken Seite die kleine Plastikabdeckung entfernen.
Dahinter liegt der elektrische Wechsleranschluß. Den ziehen wir von der Parkposition herunter indem wir die Entsperr-Nase herunterdrücken und wirklich kräftig in Fahrtrichtung ziehen.
>
Abdeckmatte in Richtung Rückbank hochklappen. An der linken Unterseite ist bereits der Ausschnitt markiert, der ausgeschnitten werden soll.
Möchte man den Teppich nicht ganz ausschneiden, kann man auch nur 2 Querschnitte machen um später den Teppich seitlich hochklappen zu können.
Nachdem wir den Teppich zur Seite geklappt haben, setzen wir den Einbaurahmen auf den freigemachten Kofferboden und drehen die Schrauben 1 & 2 ein .
Die Schraube 3 bleibt frei, dazu gleich mehr.
Die Schrauben sind recht kurz, daher vor dem Eindrehen die Unterlegescheibe ganz nach oben drehen und beim Ansetzen den Rahmen wirklich kräftig auf den Boden pressen. Ich habe mir etwas längere Schrauben besorgt. Achtung: Keine Inbusschrauben nehmen - die bauen zu hoch auf !
Wenn man sich den CD-Wechsler von unten ansieht, erkennt man durch den Schraubenabdruck (roter Pfeil), dass im Bereich der Schaube 3 eine Anschlussplatte liegt. Die Folge wäre, dass der CD-Wechsler nicht im Einbaurahmen aufliegen kann. Daher mein Rat, die Schraube 3 nicht zu verbauen.
Nun wird der Wechsler eingesetzt.
Das Kabel muss ungehindert durch die halbkresiförmige Aussparung unten an der vorderen Stütze auslaufen!
Der Wechsler ist dann richtig positioniert, wenn die beiden Flanschwinkel 1 & 2 einigermassen plan aufliegen.

Merke: An den Postionen 1 & 2 müssen die 2 Bleche unmittelbar aufeinander liegen.
Nun wird das Seitenblech schräg so eingesetzt, dass sich die abgwinkelten Kanten unten am Einbaurahmen einhängen können. Dann wird das Seitenblech vorsichtig bsi zur Senkrechten herangeklappt.
Dabei mit der Postion in Längsachse etwas spielen, damit die senkrechten Kanten bündig abschliessen können (roter Kreis).
Wenn alles geklappt hat, liegen an den Postionen 1 & 2 jeweils 3 Bleche übereinander. Durch die beiden oberen Bleche werden die Schrauben durchgesteckt um dann im untersten Blech das Gewinde zu finden. Die beiden Schrauben werden kräftig eingedreht.
Das ist leider nicht immer so einfach. Am besten fängt man mit der Schraube 1 an, weil da noch alle Freiheitsgrade vorhanden sind. Bei der Schraube 2 hilft es, wenn man die Schraube erst durch die beiden oberen Bleche steckt, dann das Gewindeloch in Flucht bringt, das ganze mit einer Zange zusammenhält - und dann, wenn man noch eine vierte Hand frei hat :)) die Schraube eindreht. Dabei ist ein kurzer Kreuzschltzdreher optimal.
Nachdem ich 2 Schrauben verwürgt hatte, nahm ich eine lange M3- Schraube und stecke diese bequem durch alle Bleche durch - dann einfach von unten Federscheibe und Mutter - fertig.
Nun noch die Steuerleitung aufstecken und hinter dem Wechsel so verstauen, dass keine Scheuerstellen am Blech entstehen.
Man soll auch den Stecker vom Kabelbaum in die eigens dafür vorhandene Nase am Einbaurahmen einhängen können (Liegt unsichtbar hinterm Wechsler).

Das war's
www.beetle24.de